rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

WM-Gwangju. 3, 2, 1…….meins

Sonntag 31. Oktober 2010 von tim

Schon zu früher Stunde haben drei von sieben – aus dem DRS WM-Team die Möglichkeit auf den richtigen K(l)ick, in Gwangju. Bei der Tischtennis WM in Gwangju warten die ersten Medaillen auf Zustellung an das deutsche WM-Team. Holger Nikelis vom RSC Köln steht im Finale und kann seinen WM-Triumph von 2006 gegen den Franzosen Ducay wiederholen. Auf Kurs ist auch Walter Kilger in der Wettkampfklasse 1. Ein sportliches Jahr mit Ups und Downs hat den Plattlinger bisher begleitet. Kaum Spiel-und Turnierpraxis wegen immer wieder auftretender Schmerzen im Schlagarm. Seit den Tetra-Open (TOC) in Köln läuft es aber wieder für den Team-Partner von Nikelis. Beide sind Medaillen-Dauerbrenner bei Großereignissen.

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ergebnisse, International, Weltmeisterschaften | Keine Kommentare »

WM Gwangju: positive Arbeitsnachweise

Freitag 29. Oktober 2010 von tim

Sechs Siege und vier Niederlagen, so lautet die erste positive Bilanz in der Gruppenphase, bei der WM und in den Individual-Wettbewerben am heutigen Tag, im koreanischen Gwangju.

Die letzten Spiele in der „Offenen Klasse“ sind vor gar nicht allzu langer Zeit gelaufen, schon sind die Blicke der deutschen Akteure auf die Individual-Wettbewerbe in Gwangju gerichtet. In vier von fünf  Herren-Wettkampfklassen gehen die DRS-Sportler an die Tische. Lediglich die Wettkampfklasse 2 ist hier nicht mehr besetzt

Mit breiter Brust und einem Maximum an Selbstvertrauen kamen Werner Burkhardt, Selcuk Cetin und Thomas Schmidberger aus der „Offenen Klasse“.

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ergebnisse, International, Weltmeisterschaften | Keine Kommentare »

Team ist sicher in Gwangju gelandet

Montag 25. Oktober 2010 von tim

Für Entspannungsschläfer war der 23. Oktober kein wirklich guter Tag: Samstag, erst Fotoshooting und Videoanalyse und dann zum Fankfurter Flughafen, wo der Flieger um 18.15 Uhr Richtung Seoul abhob – um nach elfstündigem Flug am Airport Incheon International auf asiatischen Boden zu landen. Gepäck schultern und dann weiter mit dem Zug nach Gwangju.

Die Meldung heute aus Gwangju lautet dann auch: „Pflicht überstanden, jetzt kann die Kür kommen“! Das Hotel lässt ebenfalls keine Wünsche offen, so die Info aus dem Team. Auch in Sachen Sporthalle und Equipment gibt es nichts zu klagen, so die Kunde. Bevor das Team am Mittwoch in die Offene Klasse startet, gibt es heute erste Gelegenheit mit Trainingseinheiten die Gegebenheiten an Ort und Stelle ausführlich zu testen. Geburtstagskind und Newcomer im Team – Thomas Schmidberger, hatte dann doch ausreichend Platz und Zeit, um sich feiern zu lassen. In den Einzelkonkurrenzen, die am Freitag angesetzt sind können dann alle, ausgeschlafen und nach „Halloween-Art“ entsprechend Angst und Spuk, in ihren Gruppenspielen entfachen.

Kategorie: International, News, Weltmeisterschaften | Keine Kommentare »