rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

WM-Gwangju. 3, 2, 1…….meins

Sonntag 31. Oktober 2010 von tim

Schon zu früher Stunde haben drei von sieben – aus dem DRS WM-Team die Möglichkeit auf den richtigen K(l)ick, in Gwangju. Bei der Tischtennis WM in Gwangju warten die ersten Medaillen auf Zustellung an das deutsche WM-Team. Holger Nikelis vom RSC Köln steht im Finale und kann seinen WM-Triumph von 2006 gegen den Franzosen Ducay wiederholen. Auf Kurs ist auch Walter Kilger in der Wettkampfklasse 1. Ein sportliches Jahr mit Ups und Downs hat den Plattlinger bisher begleitet. Kaum Spiel-und Turnierpraxis wegen immer wieder auftretender Schmerzen im Schlagarm. Seit den Tetra-Open (TOC) in Köln läuft es aber wieder für den Team-Partner von Nikelis. Beide sind Medaillen-Dauerbrenner bei Großereignissen.

Kilger spekuliert nach einem durchwachsenen Jahr im kleinen Finale auf die „Bronzene“. Die Hürde heißt allerdings Andreas Vevera und ist zugleich führender in der Weltrangliste.

Auch der Jüngste im WM-Team ist auf Gold-Kurs. Thomas Schmidberger (Bild) stand schon zwei Tage zuvor, in der „Offenen Klasse“, vor einer kleinen Sensation. Jetzt steht der Plattlinger WM-Frischling im Finale der Wettkampfklasse 3. Überraschung?!… Ja und Nein! In der 1.Bundesliga holte er sich das nötige Rüstzeug für diese WM. Der 19-jährige hat einen richtigen Lauf und kann sich als echter Juwel im Rollstuhl-Tischtennis in wenigen Stunden zum WM-Champion spielen. Aber auch Burkhardt, Cetin, Gürtler und Kober waren nicht weit vom großen WM-Traum entfernt. Wie im richtigen Leben braucht es manchmal nur etwas Glück für den Zuschlag – 3, 2,1…. meins!!!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 31. Oktober 2010 um 01:56 und abgelegt unter Ergebnisse, International, Weltmeisterschaften.

Kommentare sind geschlossen.