rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

Der VFR Ludwigsburg II schließt die Ligapforten im Süd-Westen

Montag 24. Februar 2014 von tim

die liga1b HP2012-aktuell-a

Erwitte: Bei den Schlossfestspielen in Ludwigsburg inszeniert der Gastgeber VFR Ludwigsburg das Meisterfinale der Regionalliga Süd-West in einer logischen Stall-Choreografie. Der VFR Ludwigsburg II vor der Dritten und Vierten. In dem letzten Saison-Stück gebührt dem VFL Sindelfingen nur die Nebenrolle.

Beim ersten Spieltag der Regionalliga-West, am Niederrhein beherrschen die beiden Teams von der BSG Duisburg II und III die Gangart Galopp mit zusammen 14 Siegen am Besten. Die RBG Dortmund II und der RSC Köln traben mit sechs Siegen bei zehn Niederlagen hinter dem Führungsduo aus Duisburg.

 

Müller, Bauer und Kail beherrschen die Meisterschafts-Inszenierung souverän

Ludwigsburg/ Regionalliga Süd-West: Das Trio Timo Müller/Rainer Bauer/David Kail vom VfR Ludwigsburg 2 konnten die Saison ohne Niederlage abschließen und die Saison mit einer Bilanz von 12 Punkten und 29:1 Spielen beenden.

Dahinter wurde es schon enger, aber die dritte Mannschaft mit Wolfgang Himmer und Kurt Pfeiffer konnten sich mit 6:6 Punkten- trotz der 2:3 Niederlage in im längsten Spiel mit über einer Stunde gegen die vierte Mannschat des VfR- den zweiten Platz sichern. Aber der zweite Platz war verdient, denn es gelang auch ein 3:2 Sieg gegen Sindelfingen.

Die vierte Mannschaft des VfR konnte ihre Gegner zwar ärgern, aber außer dem Sieg gegen die dritte Mannschaft und dem etwas überraschenden 4:1 gegen den VfL Sindelfingen gab es nichts zu holen.

Der VfL Sindelfingen hat sich unter Wert geschlagen und kann einen Sieg vorweisen, jedoch befindet sich die Mannschaft im Aufbau und kann mit Gudrun Högemann nur eine erfahrene Spielerin vorweisen, während sich Martin Wintermantel und Markus Korioth erst am Anfang befinden.

 

Platz/ Mannschaft /  ST / Spiele / Punkte

1 VfR Ludwigsburg 2                  6 29 :1 12 :0

2 VfR Ludwigsburg 3                  6 15 :15 6 :6

3 VfR Ludwigsburg 4                  6 10 :20 4 :8

4 VfL Sindelfingen                     6   6 :24 2 :10

 

Text: T.Müller, Bilder: R. Bauer

 

 

Am Niederrhein dominierten die heimischen Teams der BSG Duisburg II und III

Duisburg/Regionalliga West: Selbst in Bestbesetzung wäre dem 2. Bundesligaabsteiger- der RBG Dortmund II, wohl eher die leichte Außenseiter-Rolle um die Pool-Position nach dem Spieltag in Duisburg zugeordnet worden.

Lothar van Beek steuerte gleich sechs Einzel- und zwei Doppelerfolge für die RBG Dortmund II bei. König dieses Spieltages ist Günther Block – aus der Duisburger Reserve, mit einer 7:1 Einzelbilanz und mit Co-Pilot Heinrich Bliersbach im Doppel legte das Team noch eine starke 4:0 Allianz drauf. In Duisburgs „Dritter“ stehen mit Jan Elsner und Tim Bunte die Rookies der Liga in der Box. Die 6:2 Ausbeute zeigt, dass für das Team beim nächsten Spieltag noch mehr drin sein kann, wenn Tim Bunte noch stabiler wird.

Wie in der letzten Saison leistete das Team von der Hohenzollernbrücke den Papier-Favoriten – aus Duisburg und Dortmund lange, große Gegenwehr. Den Kölnern ging in der Distanz mit 2:3 gleich dreimal die Luft aus. Daher muss man die Spieltagsbilanz von (2:6/Punkten) ganz anders einschätzen, erst recht wenn man die Einzelbilanz von Holger Nikelis betrachtet. Dabei stellte der Kölner – F.Thimm, T.Bunte, H.Schulz, A. Jöring und T.Rubbrecht. Selbst G.Block und L. van Beek hatten ernorme Schwierigkeiten mit dem Kölner Tetra. Ohne Blessuren blieb nur Jan Elsner – mit einem klaren 3:0 Match gegen Nikelis.

Für das Schlusslicht, den RSC Osnabrück reichte es nicht zum Ehrenpunkt.

 

Platz/ Mannschaft/    ST   /Spiele /  Punkte

1 BSG Duisburg 3                              4   15 :5 8 :0

2 BSG Duisburg 4                              4   11 :9 6 :2

3 RBG Dortmund 2                             4     9 :11 4 :4

4 RSC Köln                                       4   10 :10 2 :6

5 RSC Osnabrück                               4     5 :15 0 :8

 

 Text:W.Prondzinski

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 24. Februar 2014 um 02:14 und abgelegt unter National, News.

Kommentare sind geschlossen.