rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

EM-Split(ter)

Freitag 28. Oktober 2011 von tim

Zwei Teams stehen vor einem Home Run in die Finales der Teamwettbewerbe.

Mit den DRS-Teams der Wettkampfklasse 3 und 5 stehen am heutigen Freitag (9:00 Uhr) ein Sechstett vor dem Sprung ins Finale.

Im Team der Wettkampfklasse 3 schlagen Thomas Brüchle (RSC Frankfurt), Jan Gürtler (RSC Berlin) und Thomas Schmidberger (RSC Plattling) auf. Die Optionen für eine endgültige Aufstellung gegen Russland sind im dekorierten Deutschen-Team vielfältig. Auf dem Papier ist das deutsche Trio klarer Favorit, denn Russlands Herren schafften in der Einzelkonkurrenz nicht den Sprung ins Achtelfinale. Im zweiten Halbfinale stehen sich Frankreich und Österreich gegenüber.

Valentin Baus (BSG Duisburg), Selcuk Cetin (RSC Koblenz) und Holger Nikelis (RSC Köln) wollen sich über Serbien den Weg ins Finale erspielen. Ob der Kölner H.Nikelis in der entscheidenden Phase des Wettbewerbs zum Zuge kommt ist fraglich aber nicht ausgeschlossen. Beide Teams begegnen sich auf gleicher Augenhöhe. Baus und Cetin sind gewarnt – Serbiens Nummer Eins und Zwei gehen mit zwei positiven Ergebnissen in den Teamwettbewerb gegen unsere Königsklasse.

Mit Frankreich und  Tschechien stehen sich im zweiten Halbfinale die stärksten Einzelspieler im anderen Halbfinale gegenüber.  

Ein zu starkes türkisches Team verbaute dem wohl routiniertesten Team im EM – Kader, den Weg ins erhoffte Halbfinale. Das Team vom Bosporus ließ in der Viertelfinal-Begegnung gegen Deutschlands 4er –Team, Werner Burkhardt und Dietmar Kober (RSV Bayreuth) nichts anbrennen. In der ersten Begegnung hatte Dietmar Kober mit 0:3 ein Deja vu-Erlebnis gegen den starken Abdullah Öztürk.  Werner Burkhardt konnte das Match gegen Nesim Turan lange Zeit offen gestalten, unterlag aber im fünften Satz mit 11:6 und musste zum 2:0 gratulieren. Burkhardt war in der dritten Partie bereits mit 2:0 Sätzen gegen Öztürk auf der Siegerstrasse. Die Nummer Eins der Türken drehte dann die Partie und kam mit 11:7 und 11:6 zum Ausgleich. Im fünften Satz riss der Faden mit 1:11 bei Werner Burkhardt völlig ab und der 3:0 Erfolg der Türken war perfekt.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 28. Oktober 2011 um 01:43 und abgelegt unter Ergebnisse, Europameisterschaften.

Kommentare sind geschlossen.