rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

Herzlichen Glückwunsch

Montag 7. Februar 2011 von tim

Alex Nicolay mit Bundesverdienstkreuz bedacht

Der rheinland-pfälzischen Innen- und Sportminister Karl Peter Bruch hat Alex Nicolay am 31. Januar das vom Bundespräsidenten verliehene Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Alex Nicolay, seit über 30 Jahren auch Kassenwart und aktiver Sportler bei der RSG Koblenz, hat diese Auszeichnung für seine jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit insbesondere für den Rollstuhlsport, aber auch als Gemeinderat seiner Heimatgemeinde Mastershausen und für vielfältige andere ehrenamtliche Aktivitäten erhalten.

„Mit dieser Auszeichnung werden Bürgerinnen und Bürger unseres Landes bedacht, die sich über Jahre hinweg selbstlos in den Dienst der Gemeinschaft gestellt und damit einen wichtigen Beitrag für unser Gemeinwesen geleistet haben. Durch Ihren vielfältigen Einsatz gerade für Menschen mit Behinderungen haben Sie bewiesen, dass die ehrenamtliche Übernahme von Verantwortung nicht Last bedeutet, sondern als Bereicherung empfunden wird“, sagte der Minister in seiner Laudatio.

Alex Nicolay ist seit seinem 19. Lebensjahr durch einen Unfall querschnittgelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen. Bereits ein Jahr nach diesem Schicksalsschlag wurde er Mitglied in der Rollstuhl-Sportgemeinschaft Koblenz (RSG Koblenz), wo er zunächst Basketball spielte und Leichtathletik betrieb. Bis heute ist er dort auch Leiter der Tischtennisabteilung und aktiver Spieler in der Tischtennisbundesliga. Aus dem Verein ist er nicht wegzudenken , weder als Sportler noch in der wichtigen Funktion als engagierter Verwalter und Beschaffer der Finanzen.

Text: Herbert Müller (RSC Koblenz)

 

Herzlichen Glückwunsch vom DRS Fachbereich Tischtennis für diese Anerkennung zum gelebten und vorgelebten Engagement.

Vorstand DRS Fachbereich Tischtennis

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 7. Februar 2011 um 18:21 und abgelegt unter News.

Kommentare sind geschlossen.