rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

TT-EM: „Dream-Team steht bereits im Halbfinale“

Donnerstag 3. Oktober 2013 von tim

Europameister Schmidberger greift mit seinen beiden Teampartnern Brüchle und Gürtler morgen gegen die Ukraine nach einer weiteren EM-Medaille

 

EM 2013 Logo

 

Lignano. Mit zwei souveränen 3:0 Siegen gegen Italien und Spanien hat sich das Team der Wettkampfklasse 3, bei den Para-Europameisterschaften in Lignano (Italien) bereits für das morgige Halbfinale qualifiziert. Auf das „Dream-Trio“ wartet am Abend das Team aus der Ukraine, während das neue „Einser-Duo“ ihr heutiges Auftaktmatch gegen Ungarn- im Schlüsseldoppel, äußerst knapp mit 3:2 über die Ziellinie brachte.

Ein Sieg fehlt dem Trio der Wettkampfklasse 3 noch, um den Sprung ins große Finale zu schaffen. Im Halbfinale stehen den „Drei“ am Donnerstag die Ukraine gegenüber um mit einer gewichtigen Medaille wieder nach Hause zu fahren. Angeführt wird die Mannschaft durch den neuen Europameister Thomas Schmidberger (RSG Koblenz), Thomas Brüchle (RSC Frankfurt) mit Einzelbronze und den ebenfalls dekorierten und erfahrenen Hauptstädter Jan Gürtler (RSC Berlin) bilden das wohl stärkste Team im DBS-Tross.

Fehlerfrei und in blendender Verfassung zeigte sich auch das Team in der Königsklasse (WK5) mit Valentin Baus (BSG Duisburg) und Selcuk Cetin (RSG Koblenz) – in den ersten beiden Begegnungen, die weder den Belgiern noch dem amtierenden Europameister Serbien den Hauch einer Chance ließen.

Während das WK 3-Trio bereits mit zwei Siegen im Halbfinale stehen, müssen die Nummer „Eins“ aus Duisburg und die Nummer „Zwei“ aus Koblenz noch ihr letztes Pflichtspiel in der Vorrunde gegen Israel absolvieren. Mit einem ähnlich starken Eindruck und Sieg gegen Israel könnten sich die „Fünfer“ weiteres Selbstvertrauen bunkern um die anvisierten Medaillenränge zu erreichen.

Israel beschäftigt im zweiten Gruppenspiel das Duo der BSG Neumünster – Thomas Rau und Thomas Kusiak, die in der Auftaktpartie gegen Kroatien mit 3:0 eine Topleistung in der Wettkampfklasse 6 abgelegt haben.

Mit erwarteten Medaillenhoffnungen startete auch das Team der Wk 7 in die Mannschaftswettbewerbe. Dabei fing eigentlich alles so gut an: Im ersten Gruppenspiel gegen den Lokalmatadoren aus Italien gewann Wollmert, Schwinn und Freye deutlich und klar in vier Spielen. Gegen Mitfavorit Spanien konnten Jochen Wollmert und Thorsten Schwinn nur das Doppel für sich auf der Habenseite verbuchen, in den Einzeln waren dann Schwinn und Wollmert nicht aufmerksam genug und mussten den Königlichen zum 3:1 Sieg gratulieren. Gelingt im letzten Gruppenspiel gegen Belgien dem Team um Paralympicssieger Jochen Wollmert ein weiterer Sieg, dann bleiben die Medaillenhoffnungen weiter in Reichweite.

Getreu dem Motto „Aller Anfang ist schwer“ mussten die Nachwuchsspieler Johannes Urban und Joshua Wagner (WK8), Michael Roll und Yannik Rüddenklau (WK10) sowie die weiblichen Talente Lena Kramm und Marlene Reeg in ihren heutigen Spielen gegen hoch einzuschätzende Gegner noch Lehrgeld bezahlen, zeigten aber dennoch gute Leistungen. Besonders Roll überzeugte mit seinem Können, das mit einem eindrucksvollen 3:0 Sieg gegen einen starken Briten Ashley Facey-Thompson endete.

StrandblickLignano (800x598)

Nachdem das Wetter in Lignano sich während des Einzelwettbewerbs regnerisch zeigte, schien pünktlich zum gestrigen Ruhetag der Athleten die Sonne vom Himmel. „Die Spielerinnen und Spieler wurden für ihre gute Medaillenausbeute mit einem atemberaubenden Blick belohnt: Auf der einen Seite des Hotels waren die Alpen zu sehen, auf der anderen schaute man auf das Meer“, so Bundestrainer Volker Ziegler.

Bei diesem traumhaften Wechselblick hat sich der Bundestrainer wohl eine empfindliche Nackenzerrung geholt, die unter den hervorragenden Händen der medizinischen Abteilung wieder gelöst werden konnte.

Während die Aktiven die Auszeit nutzen konnten, waren die Physiotherpeutinnen Angelika Lütkenhorst und Cornelia Blase mit allerlei Blessuren beschäftigt. Trotz aller Behandlungen nicht mehr im Teamwettbewerb antreten kann allerdings Juliane Wolf, die sich bei einem Sturz mit dem Fahrrad vor sechs Wochen eine hartnäckige Schulterverletzung zuzog. Somit sind die Europameisterschaften auch für ihre Teampartnerin Steffi Grebe beendet.

Ergebnisse:

Herren Team

WK1

Holger Nikelis, Marcus Sieger (WK1/RSC Köln)/VFL Sindelfingen)

13 Uhr vs. HUN

Endre Major/János Kaiser 3:1

Nikelis vs. Kaiser 3:0

Sieger vs.Major 0: 3

Nikelis/Sieger vs. Major/Kaiser 3:2

Nikelis vs.Major 3:1

 

WK3

Thomas Schmidberger, Thomas Brüchle, Jan Gürtler

(RSG Koblenz, RSC Frankfurt, RSC Berlin)

11 Uhr vs. ITA

Marco Santinelli/Daniel Paone 3:0

Gürtler vs.Paone 3:1

Brüchle vs.Santinelli 3:1

Schmidberger/Brüchle vs. Santinelli/Paone 3:0

 

17 Uhr vs. ESP

Miguel Rodriguez/Iker Sastre/ Borja A. Montiel 3 :0

Schmidberger vs. Montiel 3:0

Gürtler vs. Sastre 3:0

Schmidberger/Brüchle vs. Rodriguez/Montiel 3:0

 

WK5

Valentin Baus, Selcuk Cetin (BSG Duisburg, RSG Koblenz)

9 Uhr vs. BEL Bart Brands/Benjamin Marotte 3:0

Baus vs.Marotte 3:0

Cetin vs.Brands 3:1

Baus/Cetin vs. Brands/Marotte 3:1

 

15 Uhr vs. SRB

Zlatko Kesler/Mitar Palikuca/Ilja Djurasinovic/Miroslav Homar 3:0

Baus vs.Kesler 3:0

Cetin vs. Palikuca 3:1

Baus/Cetin vs. KeslerH/Palikuca 3:0

 

WK6

Thomas Rau, Thomas Kusiak (BSG Neumünster)

11 Uhr vs. CRO Pavao Jozic/DinkoObilinovic 3:0

Rau vs. Jozic 3:0

Kusiak vs. Obilinovic 3:0

Rau/Kusiak vs. Jozic/Obilinovic 3:0

 

WK7

JochenWollmert, Thorsten Schwinn (RBS Solingen, RSC Frankfurt)

Dennis Freye (RBS Solingen)

 

11 Uhr vs. ITA Raimondo Alecci/Davide Scazzieri 3:1

Schwinn vs. Alecci 1:3

Wollmert vs. Scazzieri 3:0

Wollmert/Schwinn vs. Alecci/Scazzieri 3:0

Wollmert vs. Alecci 3:0

 

17 Uhr vs. ESP Álvaro Valera/ JordiMorales/ Alberto Seoane 1:3

Schwinn vs. Valera 1:3

Wollmert vs. Morales 2: 3

Wollmert/Schwinn vs. Valera/Morales 3:2

Wollmert vs.Valera 2: 3

 

WK8

Johannes Urban, JoshuaWagner (Thiede/BSG St. Ingbert)

19 Uhr vs. HUN Andras Csonka/GyulaZborai 0: 3

Wagner vs. Csonka 1:3

Urban vs. Zborai 0: 3

Urban/Wagner vs. Csonka/Zborai 0: 3

 

WK10

Michael Roll, YannikRüddenklau (BSG Hoffeld/TTG Büßfeld)

9 Uhr vs. FRA Mateo Boheas/CedrikCabestany 0:3

Rüddenklau vs. Boheas 0:3

Roll vs. Cabestany 1:3

Roll/Rüddenklau vs. Boheas/Cabestany 0:3

 

17 Uhr vs. GBR

Kim Daybell/AshleyFacey-Thompson 1:3

Roll vs. Facey-Thompson 3:0

Rüddenklau vs. Daybell 0:3

Roll/Rüddenklau vs. Daybell/Facey-Thompson 0:3

Roll vs. Daybell 0:3

 

Damen Team

WK9+10

Lena Kramm, Marlene Reeg

(WK9/BSV München/WK10/TTG Büßfeld)

15 Uhr vs. FRA

Audrey Le MorvanClaire Mairie 0:3

Kramm vs. Clairie 0: 3

Reeg vs. Le Morvan 0: 3

Reeg/Kramm vs. Le Morvan/Clairie 0: 3

 

Quelle: Sonja Scholten

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 3. Oktober 2013 um 04:14 und abgelegt unter Ergebnisse, Europameisterschaften, International, News.

Kommentare sind geschlossen.