rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

9. DP- Rheinsberg 2013

Montag 25. Februar 2013 von tim

RTT-Jubiläum in Rheinsberg (bei Berlin) soll die hunderter Marke sprengen

Winterzeit ist Rheinsbergzeit: Der DRS Fachbereich Tischtennis peilt beim zum zehnten Mal veranstalteten Deutschland-Pokal Turnier 2014 einen neuen Rekord an. Über 100 Tischtennisfreaks, nationale und internationale Anhänger, so wie  zahlreiche Familienangehörige werden dann an der alten Wirkungsstätte von Kurt Tucholsky im HausRheinsberg Hotel am See erwartet.

 

 

Auch die neunte  DP-Turnier Veranstaltung des DRS Fachbereiches Tischtennis innerhalb der RTT-Serie sprengt schon mit 77 Meldungen die üblichen Grenzen. Beim Vorjubiläum der DP-Serie werden am Samstag, den 02.März 2013 wieder an die 80 Teilnehmer und viele Fans erwartet.

Die Verantwortlichen im HausRheinsberg und im Fachbereich Tischtennis des DRS wissen kaum noch, wie sie den jährlichen Ansturm bewältigen sollen um für gute, konstante Spielbedingungen in der begrenzten Seehalle sorgen zu können. Die 2012 angesetzte Friday-Night-Session wurde erstmal wieder auf Eis gelegt. „Rechtzeitiges Erscheinen und genügend Ausdauer sind also in wenigen Tagen absolute Pflicht“.

Das jährlich zu toppen wird immer schwerer für die Verantwortlichen. Dennoch fällt schon während der diesjährigen Veranstaltung auch gleichzeitig der Startschuss zum 10. Deutschland-Pokal im HausRheinsberg und der Jubiläumsveranstaltung, die etwas ganz besonders werden soll. Deshalb laufen auch die vorbereitenden Arbeiten im Hintergrund schon wieder auf Hochtouren. Für die Jubiläumsveranstaltung wollen wir einige Überraschungen für Euch bereithalten.

Das erste Equipment ist abgespielt und wird bereits durch neue Tische ersetzt. Zusätzlich zum DP-Jubiläum 2014 soll auch die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften im jährlichen Wechsel – zwischen Lobbach und Rheinsberg, für ausgewogenere Anfahrtswege sorgen.

Erstmals soll daher die Qualifikation 2014, zur Deutschen Meisterschaft, am Freitag vor dem Deutschland-Pokal in Rheinsberg über die Bühne gehen. Über diesen nachvollziehbaren, turnusmäßigen Wechseln tagt und entscheidet in gewohnter Weise die Fachbereichsversammlung (14.April 2014), im Anschluss an die Deutschen Meisterschaften   in Lobbach.

Das Finale in der RTT-Serie findet seit 2004 und mit dem Deutschlandpokal im HausRheinsberg seinen Abschluss. Über fünf Turniere im gesamten Bundesgebiet (Rinkerode, Hamburg, Lobbach, Bad Blankenburg und Rheinsberg) sucht der DRS Fachbereich innerhalb der RTT-Serie für 2013 ihre Gesamtsieger. Die vier Startklassen A, B, C und N (Newcomer) in der RTT-Serie bilden die Gesamtteilnehmer.

Große Chancen auf den Gesamtsieg in Rheinsberg haben in der Klasse A und mit 22 Punkten Thomas Vetter (RSC Frankfurt) als auch Thorsten Grünkemeyer (BSG Bielefeld). Als Dritter in der Gesamtwertung ist auch noch Karl-Heinz Kornbanek (BSG Bielefeld) in Reichweite und könnte bei einem Turniersieg mit nur vier Punkten Rückstand am Ende Grünkemeyer und Vetter abfangen.

Oliver Hauf (RSC Berlin) müsste in der Klasse B schon einen rabenschwarzen Tag erwischen, um mit acht Punkten Vorsprung den Gesamtsieg zu verfehlen. Wenn der Hauptstädter auf dem gleichen Niveau agiert, wie am vergangen Wochenende auf dem Quali-Turnier in Lobbach, wird es die Konkurrenz vom MSV Hamburg (D.Bürmann), VSC Klagenfurt(O.Teuffenbach)  und BSG Duisburg(A.Sina) sehr schwer haben.

Mark Zimmermann vom HSV ist der Gejagte in der C-Klasse. Für Peter Brands (Greifswalder SG 01), Marcus Sieger (VFL Sindelfinger)  und Heike Koller (VSC Steiermark) werden es schwer haben dem Newcomer von der Alster den Thron abzujagen.

Albert Solbach vom RSC Köln wird in der C-Klasse aufgrund seiner Maximalausbeute in Lobbach, Bad Blankenburg und Hamburg kaum Gefahr laufen seinen Start-Ziel-Sieg zu verspielen.

Meldungen 2013: Meldungen

Gesamtwertung: DP-Wertung 2012-13

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 25. Februar 2013 um 17:20 und abgelegt unter DP-Serie.

Kommentare sind geschlossen.