rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

Sieger-Quartett beim DP-Turnier in Thüringen

Montag 8. Oktober 2012 von tim

Mit gut gefüllten Teilnehmerfelder und einigen überraschenden Ergebnissen endetet das 3. Deutschland-Pokal Turnier – der DRS RTT-Serie 2012/13, in Bad Blankenburg.

 

Beim 3. Deutschland-Pokal Turnier der RTT-Serie 2012/13 im thüringischen Bad Blankenburg verdienten sich Jörg Didion (RSC Frankfurt) /A-Klasse, Josef Lerner (RSV Plattling) /B-Klasse und Jürgen Schwedler (TTV Neugersdorf) in der C-Klasse die höchsten Siegprämien. Pokalsieger in der N-Klasse wurde Albert Solbach vom RSC Köln.

 

In einer doppelten Spielrunde der A-Klasse führte Karl-Heinz Korbanek von der BSG Bielefeld mit 5:0 Siegen nach der Hinrunde, während Jörg Didion (RSC  Frankfurt) in der zweiten Halbzeit schadlos blieb. In der Endabrechnung schlug das bessere Satzverhältnis zugunsten von Didion aus. Thorsten Grünkemeyer schraubte mit der Bronzeprämie, in der höchsten Klasse, die Gesamtbilanz der BSG Bielefeld nach oben. Entschlossen und offensiv gestaltete Sandra Mikolaschek ihren ersten Auftritt in der A-Klasse. Drei Siege bzw. zwölf gewonnene Sätze stehen als erstes Referenzzeichen auf der Habenseite. Thomas Vetter (RSC Frankfurt) und Richard Krentz vom Hamburger SV holten sich weitere Punkte in der Gesamtwertung der RTT-Serie.

In der B-Klasse entpuppte sich  Josef Lerner vom RSG Plattling als einer der stärksten Akteure im Teilnehmerfeld. Lerner konnte in einem engen Finale Jörg Blumenauer (RSC Bad Wildungen) mit 3:2 auf Distanz halten. In der Gruppe musste Lerner den Nordhessen Blumenauer noch klar mit 0:3 ziehen lassen. Nach überwundenen Startschwierigkeiten in der Gruppe siegte der Plattlinger  in allen Platzierungsspielen mit 3:2. Im Halbfinale ist es dem Bayer gelungen den 7:0 Gruppensieger  Michael Fässler (VFR Ludwigsburg)  mit 3:2 in der Box stehen zu lassen,  während der Loshausener Blumenauer gegen Oliver Hauf (RSC Berlin) ebenfalls mit einem 3:2 weiter kam. Hauf wurde dann auch noch durch die 3:2 Niederlage gegen den Schweizer Fässler weiter nach hinten durch gereicht.

Im Finale der Klasse C konnte Jürgen Schwedler seinen ersten großen Wurf feiern. Der Einzelkämpfer aus Neugersdorf  kam mit 8:1 Siegen als Zweiter aus der Gruppe. Christian Sieber (RC Zürich) spielte sich in der Schwedler-Gruppe mit 9:0 Spielen an die Spitze. In der Parallelgruppe tankte sich Mark Zimmermann vom Hamburger SV ebenfalls mit 9:0 Siegen durch die Gruppenphase. Egbert Gaudigs vom TTC Halle machte sich als Gruppen-Vize mit einem 3:1 Sieg gegen Sieber auf den Weg ins Finale gegen Schwedler. Jürgen Schwedler konnte auch auf dem Weg zum Finale seine Revierherrschaft gegen einen guten Mark Zimmermann (SV Hamburg) mit 3:0 behaupten. Gaudigs konnte dem Neugersdorfer zwar noch zwei Sätze abringen verlor aber letztendlich mit 3:2.

 

Keinen Gegner hatte der für den RSC Köln spielende Albert Solbach in der N-Klasse zu fürchten. Solbach siegte schon beim DP-Turnier in Heidelberg/ Lobbach. Am Ende der doppelten Spielrunde gab der Kölner nur zwei Sätze gegen den zweitplazierten Marco Pratsch vom TTC Halle ab. Matthias Kaye (TTC Halle)  erspielte sich den bronzenen Pokal. Erfreulich auch, dass sich mit Jenny Schartel (RSC Bad Wildungen), Felix Heilmann (RSC Berlin) und Thorsten Engelhardt (USV/TV Dresden) alle Neulinge mit viel Leidenschaft erste Match-Siege erarbeiten konnten.

 

Hier geht es zu den Ergebnissen: Ergebnisse DP-Turnier BadBlankenburg 2012

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 8. Oktober 2012 um 01:43 und abgelegt unter DP-Serie, National, News.

Kommentare sind geschlossen.