rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

2.Deutschland-Pokal in Rinkerode

Montag 24. September 2012 von tim

Die Sieger des 2. Deutschland-Pokal Turniers in Rinkerode stehen fest.

Weidemann, Teuffenbach, Löffler und Sejdija jubeln auf der RTT-Serie im Münsterland.

 

Dabei blieb in der  Rinkeroder-Sporthalle im münsterländischen Rinkerode Andre Weidemann (BSG Duisburg)/Klasse- A, Oliver Teuffenbach (VSC Villach)/Klasse-B und auch Petra Sejdija vom RSC Berlin in der Klasse- N ungeschlagen:

Der Bundesligist Andre Weidemann von der BSG Duisburg  meisterte seinen Auftritt in der höchsten Klasse (A) mit einer weißen Weste. Auf den Plätzen zwei und drei kamen Karl-Heinz Korbanek und Thorsten Grünkemeyer  von der BSG Bielefeld  ins Ziel.

In der B-Klasse  triumphierte ein gut aufgelegter Oliver Teuffenbach ungeschlagen. Lothar van Beek  musste wie schon in der Gruppe dem Österreicher auch im Finale gratulieren. Hinter Teuffenbach und van Beek zeigte ein Jan Elsner (BSG Duisburg) erneut seine große Stärke – kämpfen bis zum letzten Punkt. Oliver Hauf vom RSC Berlin hatten am Ende dem Energiebündel vom Ruhrpott-Club lediglich zwei Sätze abnehmen können.

Heinz- Joachim Löffler (RSG Koblenz) hatte als Sieger in der C-Klasse mit Heike Koller (VSC Steiermark) und Peter Brands (SG Greifswald) gleich zwei Noppenspezialisten hinter sich gelassen. Brands praktiziert konsequent seine „surf & setz – Taktik “ um.  Der Sitzriese  aus Greifswald stich seine zweiten Bälle direkt hinter die Netzkante unangenehm über die Seitenlinie raus. Auch die drittplazierte Heike Koller spiegelt und setzt wie die gesamte Damenweltspitze auf ein aggressives Noppenspiel am Tisch.

Mit Petra Sejdija setzte sich im 9er-Feld der N-Klasse und mit acht Siegen – in einem dominierten Kölner Teilnehmerfeld, die Hauptstädterin von der Spree durch. Damit siegt die Erfahrung im Feld der Newcomer . Der RSC Köln hatte gleich seine ganze Jugendtruppe zur Jagd auf den Titel in der N-Klasse zum Turnier in Rinkerode gemeldet. Über Platz freute sich daher nicht nur Lisa Hentig sonder auch Abteilungsleiter Helmut Nikelis vom RSC Köln. Claudiu Kirchner vom RSC Frankfurt holte sich mit 6:2 Punkten den bronzenen Pokal.

Am 06.10.2012 geht es im thüringenschen Bad Blankenburg um weitere Punkte, in der RTT-Gesamtwertung und Deutschland-Pokal-Punkte.

Ergebnisse:

 

Klasse A:

1. Weidemann, Andre                       BSG Duisburg

2. Korbanek, Karl-Heinz                   BSG Bielefeld

3. Grünkemeyer, Thorsten                 BSG Bielefeld

 

Klasse B:

1.  Oliver Teuffenbach                       VSC Villach

2.  Lothar van Beek                            RBG Dortmund

3.  Jan Elsner                                     BSG Duisburg

Klasse C:

1. Hans-Joachim Löffler                  RSG Koblenz

2.  Peter Brands                                 SG Greifswald

3.  Heike Koller                                 VSC Steiermark

 

Klasse N:

1 Sejdija, Petra                       RSC Berlin

2 Hentig, Lisa                          RSC Köln

3 Kirchner, Claudiu              RSC Frankfurt

 

Ergebnisse: Gesamt

 

Presse: Westfälische Nachrichten

SVR präsentiert sich als perfekter Gastgeber

Ein tolles Wochenende erlebte die Rinkeroder Tischtennisabteilung

Von Christoph Mangels

 

Ein rundum gelungenes Wochenende liegt hinter der Tischtennisabteilung des SV Rinkerode. Zum 100-jährigen Bestehen des SVR gelang es den Verantwortlichen, das Deutschland-Pokal-Turnier der Rollstuhltischtennisspieler in das Davertdorf zu lotsen Dazu fanden sich am Samstag zahlreiche Teilnehmer aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz in der Rinkeroder Sporthalle ein.

 

Cheforganisator Sascha Suermann überließ nichts dem Zufall. Zusätzliche Tischtennisplatten wurden angeliefert und über zwei Hallen verteilt aufgebaut. Ebenso wurde eine große Cafeteria eingerichtet. Zur Unterstützung der Rollstuhlfahrer stellte die Abteilung zahlreiche aktive Spieler aus dem Jugend- und Seniorenbereich. Diese wurden mit eigens orangenen T-Shirts ausgestattet und fungierten dann als Ballsammler, Schiedsrichter und Ansprechpartner.

Pünktlich um 10 Uhr begrüßte Suermann die Aktiven. Gespielt wurde in den Klassen A, B, C und N, wobei bei A, B, C der Spielstärke nach eingestuft wurde und N für die Neulinge gedacht war.

 

Zum Artikel: >>

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 24. September 2012 um 02:30 und abgelegt unter DP-Serie, Ergebnisse, National.

Kommentare sind geschlossen.