rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

Treibjagd auf den Meister RSC Koblenz 1

Freitag 15. Oktober 2010 von tim

1. Bundesliga 2010
Gejagde, Jäger, Treiber, Frischlinge, alte Hasen und das passende Revier – alles was zu einem richtigen Auftakt gehört, ist in der Sporthalle der Anne-Frank-Sonderschule, in Duisburg/Rees aufgeboten. Der Anlass ist schließlich der Start, der 1. Bundesliga im Rollstuhl-Tischtennis.

Am kommenden Samstag, dem 16. Oktober um 9.00 Uhr wird in Rees die Deutsche Rollstuhl-Tischtennis Bundesliga 2010/2011 mit dem ersten von vier Spieltagen eröffnet.

Alle Sinne sind geschärft und positioniert.

Zum Startschuss sind alle Mannschaften komplett, der Meister RSC Koblenz 1, mit Selcuk Cetin und Sven Schulz, die erste Verfolgerreihe mit dem RSC Bayreuth 1 und Nationalmannschafts-Duo, Dietmar Kober und Werner Burkhardt und der RSC Berlin 1 kommt auch in Bestbesetzung (Heiko Goseman, Jan Gürtler) daher. Die in der vergangenen Saison und nach einer verkorksten Hinrunde dann doch noch, am letzten Spieltag, glücklich über die Ziellinie kamen.

Andre Weidemann, vom Ausrichter BSG Duisburg und Antreiber der 1. Mannschaft, freut sich gemeinsam mit seinem veränderten Team und den Rollstuhl-Tischtennis Fans auf den guten Saisonstart. Ein Schlüssel dazu ist der erst 14jährige „Bad Boy“, Valentin Baus. Mit seinem Spielsystem hat er schon in der vergangenen Saison so machen alten Hasen zur Strecke gebracht.

Sportlich warten in Rees am Samstag drei erfahrene, spielstarke Erstligisten auf Plattling, Frankfurt, Koblenz 2 & Co. Der RSC Plattling mit Thomas Schmidtberger und dem gerade erst genesenen Sebastian Kotschenreuther muß mit Spielen auf absolut egem und hohem Niveau rechnen. Wobei die Ausbeute vom angeschlagenen Sebastian Kotschenreuther abhängig ist. Thomas Schmidtberger hat sein Zielfernrohr schon auf die kommende WM in Korea gerichtet, indes läuft Sebastian seinem Trainingsrückstand nach.

Dem RSC Koblenz 2 steht eine Standortbestimmung in dieser Saison bevor. Jäger oder Gejagte! Als Saisonziel dürfte wieder der 3. Platz aus der letzten Saison angepeilt und ausgerufen sein – und genau dahin wollen die Koblenzer auch in der kommenden Spielzeit. Dazu haben Charly Weber und Christoff Müller alle Chancen.

Der angezählte RSC Frankfurt 1 steht nach dem Saisonverlauf 2009/2010 erneut auf der Abschußliste in die 2. Bundesliga. Wolf Meißner und Jörg Didion können den erneuten Gau nur dann verhindern, wenn sie sich aus ihrer Deckung wagen und stärker auftreten. Das Potenzial dazu haben sie alle mal.

Für den RSC Husum lautet die Devise für die Saison, Sekt oder Selters.

Schon eimal sind die Husumer (Jörg Clausen, Frank Schiefelbein) aus allen Tischtennis-Träumen gerissen worden. Nach dem Aufstieg 2008 ging’s direkt wieder zurück in die Zweitklassigkeit. Inzwischen haben die beiden Treiber aus dem Norden an Spielstärke und Erfahrung zugelegt.

Dennoch, Einstellung und Kampfbereitschaft müssen stimmen. Und das heißt, von Beginn an konzentriert in diesen Spieltag zu kommen.

Die 1. Bundesliga rückt näher zusammen und der RSC Koblenz 1 muß auf der Hut sein. So einfach, wie in der Saison 2009/2010 wird der Titel in der Rollstuhl-Tischtennis Liga, in dieser Saison ganz bestimmt nicht eingefahren. Dafür ist in Rees alles angerichtet.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 15. Oktober 2010 um 16:24 und abgelegt unter 1.Bundesliga.

Kommentare sind geschlossen.