rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

Tischtennisteam startet mit 18 Medaillen ins Jahr

Mittwoch 19. März 2014 von tim

Deutsche Nachwuchsspieler trumpfen in Ungarn auf

Das Tischtennisteam des DBS hat beim ersten Weltranglistenturnier des Jahres 2014 im ungarischen Eger 18 mal Edelmetall mit nach Hause genommen, darunter Gold in der Wettkampfklasse 1 durch Holger Nikelis.

Neben Nikelis und seinem Teampartner Marcus Sieger, die im Team der WK 1-2 Bronze gewannen, spielten hauptsächlich Nachwuchsspieler die Hungarian Open (12.-17.03.2014) – Die meisten etablierten Spieler steigen erst im Mai (Slovenia Open) ins internationale Geschehen ein.

Mit Janina Palm (WK 1), Lisa Hentig (WK 4), Susanne Münch-Fischer(WK 5) und Corinna Hochdörfer (WK 7) wurden vier Spielerinnen neu klassifiziert und sammelten in Eger erste Erfahrungen. Hochdörfer beeindruckte gleich mit Silber im Einzel (WK 6-7) und im Team (WK 6-8) mit der Niederländerin Suzan Klomp. Auch Hentig sicherte sich die Silbermedaille bei den Damen der WK 5, obwohl sie im Nachhinein sogar zurück in die WK 4 klassifiziert wurde.

Die anderen Nachwuchsspieler überzeugten genauso: In der WK 6 standen mit Klaus Mewes und Tim Laue zwei deutsche Spieler im Halbfinale, Mewes gewann schließlich Silber. Auch in der WK 7 gewannen mit Christoph Winkler und Silvio Herbig zwei Deutsche Bronze, ebenso wie Johannes Urban und Joshua Wagner in der WK 8 und Jannik Schneider und Yannik Rüddenklau in der WK 9. Zudem konnte Lena Kramm in der WK 9-10 Bronze sichern.

Im Team-Wettbewerb lief es ähnlich gut: Winkler/Herbig gewannen Silber in der WK 6-7, Schneider/Rüddenklau sicherten sich ebenfalls die Silbermedaille in der WK 9-10. Zudem gewannen Urban/Wagner Bronze in der WK 8.

Bundestrainer Volker Ziegler war angetan von der Vorstellung seiner Mannschaft: „Wir haben in Eger einen guten Start in die WM-Saison gehabt. Bei den jungen Spieler(inne)n konnten wir eine deutliche Weiterentwicklung gegenüber dem Vorjahresturnier an gleicher Stelle beobachten. Holger Nikelis hat unter Beweis gestellt, dass er bei der WM im Einzel und im Team zusammen mit Marcus Sieger zu den größten deutschen Medaillenhoffnungen gehört. Jetzt kommt es darauf an, dass wir die sechs Monate bis zur WM in Peking nutzen um auch dort bestehen zu können.“

Alle Medaillen im Überblick:

Gold

Einzel: Holger Nikelis (WK 1)

Silber

Einzel: Klaus Mewes (WK 6), Lisa Hentig (WK 5), Corinna Hochdörfer (WK 6-7)

Team: Corinna Hochdörfer/Suzan Klomp NED (WK 6-8), Christoph Winkler/Silvio Herbig (WK 6-7), Jannik Schneider/Yannik Rüddenklau (WK 9-10)

Bronze

Einzel: Marcus Sieger (WK 1), Tim Laue (WK 6), Lena Kramm (WK 9-10), Christoph Winkler (WK 7), Silvio Herbig (WK 7), Johannes Urban (WK 8), Joshua Wagner (WK 8), Jannik Schneider (WK 9), Yannik Rüddenklau (WK 9)

Team: Holger Nikelis/Marcus Sieger (WK 1-2), Johannes Urban/Joshua Wagner (WK 8 )

Text: Sonja Scholten

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 19. März 2014 um 16:05 und abgelegt unter Ergebnisse, International, News, Presse.

Kommentare sind geschlossen.