rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

TT-Elite trifft sich in Paris

Montag 13. Mai 2013 von tim

WM-Auslosung für die Zelluloid-Einwanderer in Paris  stehen fest

 

Paris: Gute WM-Auslosung für Boll und Ovtcharov

Das Pariser Rathaus hat sich als förderlicher Ort für die WM-Auslosung aus deutscher Sicht erwiesen. Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf spricht von einer „guten Auslosung, bei der Timo und Dima im Normalfall das Viertelfinale erreichen sollten“ – um dann das alles entscheidende Match um Edelmetall zu bestreiten. Die Abendziehung der Top-16-Gesetzten brachte zudem auch die Möglichkeit zweier deutscher Vergleiche im frühen Turnierverlauf.

Paris. Die abendliche Zulosung der Top-16-Gesetzten in das Hauptfeld der der Einzel-WM in Paris (13. bis 20. Mai), sie hätte für Deutschlands Medaillenhoffnungen Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov kaum besser laufen können. Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf jedenfalls sprach nach der Ziehung von einer „guten Auslosung, bei der Timo und Dima im Normalfall das Viertelfinale erreichen sollten“, um dann das alles entscheidende Match um Edelmetall zu bestreiten. Die Auslosung für das 128er-Feld erbrachte zudem auch die Möglichkeit eines zweiten deutschen Vergleichs: Während am Nachmittag bereits feststand, dass es in der zweiten Runde des Damen-Einzels zum Aufeinandertreffen von Wu Jiaduo und Irene Ivancan kommen könnte, hält Roßkopf nun auch die Chance auf ein Achtelfinal-Duell zwischen Ovtcharov und Patrick Baum für durchaus realistisch.

Viertelfinal-Duelle China gegen Deutschland sehr wahrscheinlich

Natürlich zieren den Weg des Olympia-Dritten Dimitrij Ovtcharov und des WM-Dritten von 2011, Timo Boll, in Paris starke Gegner, die auf dem Weg zum Viertelfinale zu hohen Hürden werden könnten. „Doch das ist ja bei einer WM ganz normal“, sagt Roßkopf. Wenn man die Auslosung analysiert, darf man die schon als ganz gut bezeichen. Das einzige Fragezeichen bleibt hinter dem Qualifikanten in Runde eins, denn wir ja nicht kennen.“ Ovtcharov träfe in Runde zwei auf Kroatiens Altmeister Zoran Primorac, anschließend wohl auf den berechenbaren Tang Peng (Hongkong), bevor dann im Achtelfinale mit Patrick Baum oder Jiang Tianyi (Hongkong) wohl ein Linkshänder warten dürfte. Roßkopf räumt Baum Chancen auf das Achtelfinale ein, denn gegen Jiang hat er in der World Tour zuletzt sehr stark gespielt.“ Im Spiel um die Medaille würde sich dann Titelverteidiger und Olympiasieger Zhang Jike in den Weg stellen.

Timo Boll steht in Runde zwei zunächst seinem künftigen Düsseldorfer Klubkollegen Sharat Kamal Achanta gegenüber, bevor der alte Schwede Jens Lundquist oder der junge Südkorenaer Jung Youngsik seinen Weg kreuzen. Dem Asiaten unterlag Boll bereits einmal bei den Japan Open, doch das sieht Roßkopf nicht als Maßstab. „Wenn es zu dem Match kommt, wird Timo solch ein Ausrutscher nicht noch einmal passieren.“ Im Achtelfinale scheint ein Duell gegen einen Japaner programmiert, der dann entweder Jun Mizutani oder Seiya Kishikawa heißen wird. Gegner im Duell mit China wird der an Position zwei gesetzte Goldaspirant Ma Long sein, von dem Jörg Roßkopf sagt: „Das ist sicherlich von den vier Topchinesen für Timo noch der angenehmste, das hat er ja auch bereits einige Male gezeigt.“ Auch Patrick Franziska bekam am Abend „seinen Gesetzten“ für Runde zwei zugelost. Der Fuldaer wird den Olympia-Vierten Chuang Chih-Yuan (Taiwan) herausfordern.

Baum gegen WM-Jubilar in Runde zwei

Patrick Baum erwartet einen Ex-Weltmeister bei dessen „Jubiläumsturnier“, Österreichs Werner Schlager, der im Palais Omnisports de Paris-Bercy vor zehn Jahren den Titel gewann. „Werner spielt nicht so gerne gegen Linkshänder, und auch die Spielweise könnte Patti liegen“, sagt Jörg Roßkopf. Bastian Steger wird sich vorkommen wie bei Vereinsmeisterschaften. Der Slowene Bojan Tokic wird sein Kontrahent, sollte alles setzungsgemäß verlaufen. Beide spielen zusammen in der TTBL beim 1. FC Saarbrücken TT. „Sie kennen sich von unzähligen Trainingsspielen. Es ist ein offenes Spiel“, so Roßkopf. „Dafür hätten beide allerdings nicht nach Paris kommen müssen. Dieses Spiel haben sie diese Woche beim Abschlusstraining in Düsseldorf schon gehabt.“

Erster Deutscher im Turnier ist ab Montag Steffen Mengel. Der amtierende Deutsche Einzel-Meister spielt die Einzel-Qualifikation. Seine Gegner stehen allerdings noch nicht fest.

Schöpp kennt zumindest einen Trost beim deutschen Duell

Im Damen-Einzel fällt ein mögliches deutsches Duell auf, sollten beide Akteurinnen ihre Auftaktmatches gewinnen: In der Runde der besten 64 würde Wu Jiaduo gegen Irene Ivancan spielen. „Ich hätte mir natürlich gewünscht, dass beide gegen Spielerinnen aus anderen Ländern antreten und gewinnen“, kommentierte Bundestrainerin Jie Schöpp. „Aber wir können uns damit trösten, dass auf diese Weise zumindest eine unserer Damen die dritte Runde erreichen würde.“ Schöpp ist aber erfahren und vorsichtig genug, nicht den zweiten Schritt vor dem ersten zu tun. „Alle fünf treffen in der ersten Runde auf eine Qualifikantin, die dann schon mehrere Spiele absolviert haben wird, die Bedingungen in der Halle kennt und mit einer Leistung von nur 80 Prozent sicher nicht zu schlagen ist“, zählt die 117-fache ehemalige Nationalspielerin auf. „Die Spielerinnen müssen sich auf die erste Runde konzentrieren und sollten lieber gar nicht darüber nachdenken, was in der zweiten Runde auf sie zukommen könnte, auch nicht ‚Dudu‘ und Irene.“

Anreise Boll am Sonntag, Ovtcharov am Montag

Am frühen Samstagnachmittag ist der erste Teil von Team Deutschland wohlbehalten mit dem Zug in Paris eingetroffen und hat ein Hotel in unmittelbarer Nähe der Halle bezogen. Von 18:30 bis 19:30 Uhr haben Steffen Mengel und Patrick Franziska unter Anleitung von Jörg Roßkopf ihr erstes Training in der Haupthalle abgehalten, in der zu Beginn noch acht Tische aufgebaut sind. Am Sonntag ist ein Trainingstisch von 9 bis 10 Uhr für die Deutschen reserviert. Timo Boll reist wie DTTB-Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig und Präsident Thomas Weikert am Sonntag an, Dimitrij Ovtcharov, die übrigen Herren und das komplette Damen-Team sowie der übrige Betreuerstab am Montag. Boll und Ovtcharov absolvieren ihr erstes Einzel am Mittwoch.

 Quelle: DTTB/Simone Hinz

Die Auslosung der Deutschen in der Übersicht (Auszug)

Herren-Einzel, Qualifikation

mit Steffen Mengel

Herren-Einzel, 1. Runde (128)

Timo Boll – Qualifikant

Dimitrij Ovtcharov – Qualifikant

Patrick Baum – Qualifikant

Patrick Franziska – Qualifikant

Bastian Steger – Qualifikant

2. Runde (64)

Boll – Sharat Kamal Achanta IND

Ovtcharov – Zoran Primorac CRO

Baum – Werner Schlager AUT

Franziska – Chuang Chih-Yuan TPE

Steger – Bojan Tokic SLO

 

 

 

Herren-Doppel, 1. Runde (64)

Patrick Baum/Bastian Steger – Qualifikanten

Patrick Franziska/Steffen Mengel – Gesetzte

Erklärung: Franziska/Mengel (Setzungsposition 37) müssen kein Doppel in der Qualifikation bestreiten, werden aber zusammen mit den Qualifikanten in das Hauptfeld gelost

2. Runde (32)

Baum/Steger – Tang Peng/Wong Chun Ting HKG

Patrick Franziska/Steffen Mengel – N.N.

 

Damen-Einzel, 1. Runde (128)

Irene Ivancan – Qualifikantin

Wu Jiaduo – Qualifikantin

Kristin Silbereisen – Qualifikantin

Petrissa Solja – Qualifikantin

Zhenqi Barthel – Qualifikantin

2. Runde (64)

Ivancan – Wu

Silbereisen – Ganna Gaponova UKR

Solja – Lee Ho Ching HKG

Barthel – Iveta Vacenovska CZE

 

 

 

Damen-Doppel, 1. Runde (64)

Kristin Silbereisen/Wu Jiaduo – Qualifikanten

Zhenqi Barthel/Irene Ivancan – Qualifikanten

Petrissa Solja/Sabine Winter – Qualifikanten

2. Runde (32)

Silbereisen/Wu – Dana Cechova/Renata Strbikova CZE

Barthel/Ivancan – Chen Meng/Zhu Yuling CHN

Solja/Winter – Katarzyna Grzybowska/Natalia Partyka POL

 

Gemischtes Doppel, 1. Runde (128)

Patrick Franziska/Petrissa Solja – Qualifikanten

Steffen Mengel/Sabine Winter – Qualifikanten

2. Runde (64)

Franziska/Solja – Sharath Kamal Achanta/Shamini Kumaresan IND

Mengel/Winter – Chen Qi/Hu Limei CHN

Zu den kompletten Auslosungen auf der ITTF-Website (rechte Spalte): Auslosungen

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 13. Mai 2013 um 00:04 und abgelegt unter News, Presse.

Kommentare sind geschlossen.