rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

WRL-Turnier in Nantes

Donnerstag 21. Juni 2012 von tim

Vorfristige Geschenke für Sandra Mikolaschek

Sechs Aktive holen 11 Medaillen bei WRL-Turnier in Nantes

Eine Gruppe von sechs TT-Spielerinnen und -Spielern des DBS trat auf verschiedenen Wegen die Reise zum WRL-Turnier in Nantes an, das vom 14. bis 16. Juni 2012 ausgetragen wurde. Begleitet wurden sie dabei lediglich von einigen Familienangehörigen.

Das WRL-Turnier fand nach 2010 zum zweiten Mal in der westfranzösischen Stadt an der Atlantikküste statt. Insgesamt nahmen daran 142 AthletInnen aus 28 Nationen teil.

In den Einzelwettbewerben am ersten Wettkampftag konnten Stephanie Grebe (WK 6), Juliane Wolf (WK 8 ) und Thomas Brüchle (WK 3) die begehrten Goldtrophäen erspielen. Selcuk Cetin (WK 5) und überraschend Sandra Mikolaschek (WK 4) ergänzten diese jeweils in bronzenen Farben.

Die Teamwettbewerbe fanden anschließend am Freitag und Samstag statt. Hier stellten nur Stephanie Grebe und Juliane Wolf ein rein deutsches Team in der WK 6-8, welches sich in einem spannenden Finale gegen die Spielgemeinschaft Dahlen (Norwegen)/ Schrijver (Niederlande) geschlagen geben musste.

Sandra Mikolaschek und die Belgierin Nadege Carlier fanden sich zu einem harmonischen Team (WK 3-4) zusammen und erspielten sich die Silbermedaille. Das eingespielte italienische Damenteam (Brunelli/ Podda) war in diesem Turnier nicht zu bezwingen.

Eine ebenfalls deutsch-belgische Spielgemeinschaft bildeten Thomas Brüchle und Benjamin Marotte in der WK 3. Beide konnten das umkämpfte Finale gegen das französische Team Bochereau/ Gil- Martins mit 3:2 für sich entscheiden und Thomas Brüchle mit der zweiten „Goldenen“ belohnen.

In der WK 4 – 5 ging Selcuk Cetin mit dem russischen Spieler Alexander Abolmasov an den Start. Gegen die starke ägyptische Paarung (Saleh/ Fettr) mussten sich beide im Finale mit Platz zwei begnügen.

Hartmut Freund bildete in der WK 11 (geistige Behinderung) mit Kemal Gayfullin ein weiteres deutsch-russisches Duo. Die beiden bezwangen im entscheidenden Spiel um Silber das zweite französische Team. Dabei erkämpfte Freund gegen den Vize-Europameister von 2008, Lassen Moussouni, den Siegpunkt zum 3:2-Erfolg.

Die beim Turnier noch 14-jährige Sandra Mikolaschek konnte sich mit ihren ersten WRL- Trophäen selbst ein vorfristiges Geschenk zu ihrem 15. Geburtstag bereiten.

 

Bild/Text: Uwe Mikolaschek

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 21. Juni 2012 um 01:48 und abgelegt unter International, Presse.

Kommentare sind geschlossen.