rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

Der rote Teppich ist ausgelegt

Sonntag 26. Februar 2012 von tim

BSG Bielefeld I gibt sich keine Blöße

1. Bundesliga 2010

Platz

Mannschaft

ST

Spiele

Punkte

1

BSG Bielefeld

11

 51

:4

 22

:0

2

RSC Husum

10

 40

:10

 18

:2

3

BSG Bielefeld 2

11

 36

:19

 16

:6

4

RBG Dortmund

11

 24

:31

 10

:12

5

HSV Hamburg

10

 23

:27

 8

:12

6

RSG Schwentinental

10

 11

:39

 4

:16

7

BSG Duisburg 3

11

 14

:41

 4

:18

8

MSV Hamburg

10

 11

:39

 2

:18

Die BSG Bielefeld I (M.Sikora-Weinmann/K.-H. Korbanek) hat auch am dritten Spieltag der 2. Bundesliga/Nord seine weiße Weste behalten: In Dortmund setzte sich das Bielefelder-Duo mit drei 5:0 Siegen gegen die eigene Reserve, RSG Schwentinental, MSV Hamburg und einem 4:1 Erfolg gegen den Gastgeber RBG Dortmund durch.

Auch der Tabellenzweite RSC Husum (J.Clausen/F. Schiefelbein) ließ beim Gastspiel in Dortmund nichts anbrennen. Mit drei Siegen (3:2, 5:0, 4:1) gegen den HSV Hamburg, RBG Dortmund und Duisburgs Dritter machten die Nordlichter am Wochenende Rang zwei so gut wie fest.

Die Reserve aus Bielefeld (Th.Grünkemeyer/e.Weinmann) wollte mit einem engagierten  Spiel  gegen die Erste – aus eigenem Stall,  wieder auf dem zweiten Platz hoch – doch leider wurde es nichts daraus. Nach der klaren 0:5 Klatsche im Auftaktspiel gegen Bielefeld I  folgten zwar ebenso klare Siege (5:0, 4:1, 5:0) gegen  den MSV Hamburg, RSG Schwentinental und der BSG Duisburg III aber der RSC Husum wackelte nur beim knappen 3:2 gegen den HSV Hamburg, fiel aber nicht. Trotz der Niederlage haben Grünkemeyer und Weinmann aber weiter gute Chancen auf die Vizemeisterschaft  wenn es am letzten Spieltag zum Showdown mit dem RSC Husum kommt. Durch diese Niederlage hat Husum ein noch dickeres Polster (18:2) auf die zweite Garnitur aus Bielefeld (16:6).

Für den Gastgeber RBG Dortmund bleibt in der 2.Bundesliga/Nord das Motto „Zuckerbrot und Peitsche“.  Für „Oben“ nicht stark genug und für das „Unten“ der Liga nicht zufassen. So endet für die Gastgeber das Heimdebüt mit drei klaren Niederlagen (1:4, 1:4, 0:5,) gegen Bielefeld I, HSV und Husum und einem Sieg (4:1)  gegen das Trio von der Wedau. Gunther Albrecht und Rainer Zimmer teilen dann auch die Liga/Nord mit Platz 4. (10:12 Punkte) in zwei Lager.

Für die beiden Hamburger Teams vom MSV und HSV, der BSG Duisburg III sowie für den RSG Schwentinental geht es nach dem 3.Spieltag in der 2.Bundesliga/Nord um`s  Überleben.

Der RSG Schwentinental (W.Zimmerer/V. San Martin) hat sich mit einem überraschenden 3:2 Sieg gegen den Mitabstiegskonkurenten MSV Hamburg zum Auftakt der Rückrunde ein kleines Punktepolster erarbeitet und verlässt erstmals seit Wochen unerwartet das Tabellenende.

Vor allem beim MSV Hamburg (2:18 Punkte) leuchtet jetzt die rote Laterne  vor dem Schlussspurt am letzten Spieltag in Hamburg (05.Mai 2012) sehr deutlich. Das Wochenende an der Alster wird auch für  Duisburg III noch hochdramatisch, denn nur der HSV Hamburg ist mit 8:12 Punkten nicht mehr mit im Abstiegspool.

W.P.

Hamburg bittet am 05. Mai 2012 zum letzten und 4. Meisterschafts- Spieltag.

Ergebnisse/Tabelle: TT-Live

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 26. Februar 2012 um 23:11 und abgelegt unter 2.Bundesliga, Ergebnisse, News.

Kommentare sind geschlossen.