rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

Holger Nikelis und Valentin Baus setzen Zeichen

Dienstag 10. Mai 2011 von tim

Weltranglistenturnier (03. – 08. Mai) in Lasko/Slowenien.

In der EM-Vorbereitungsphase (19. – 30.Oktober in Split/CRO) zeigte sich die deutsche DRS Tischtennis-Auswahl beim Weltranglistenturnier in Lasko mit Höhen und Tiefen.

Beim bestens besetzten Weltranglistenturnier (03. – 08. Mai) in Slowenien haben die deutschen DRS-Athleten Spielpraxis auf  paralympischen Niveau  gesammelt und fünf Medaillen (1x Gold, 3x Silber und 1x Bronze) im Handgepäck.

Bundestrainer Wieland Speer war mit seinen Cotrainern Sarah Textor (Limburg), Michele Comparato (Wiesbaden), Thomas Knossalla (Limburg) und Charly Weber (Rollstuhltrainer aus Eisenach) mit den gezeigten Leistungen nicht ganz zufrieden. „In den Medaillenspielen wurden noch zuviel Chancen vertan, insbesondere an der mentalen Präsenz in entscheidenden Situationen muss bei einigen noch gearbeitet werden“, so Speer. „Einige Spieler müssen sich in den nächsten Wochen und Monaten noch deutlich steigern, wenn sie bei der Europameisterschaft Ende Oktober in Split erfolgreich sein wollen.“

Bild/Speer: Das komplette Team in Lasko mit Spielern, Trainern und Physios

Die deutschen Medaillengewinner von links: Jan Gürtler, Thomas Schmidberger, Thomas Rau (stehend), Jörg Didion, Thorsten Schwinn (stehend), Selcuk Cetin, Valentin Baus und Holger Nikelis.

342 Spielerinnen und Spieler aus 35 Nationen hatten für das Weltranglistenturnier in Lasko (Slowenien)gemeldet.

Erfolgreichster Spieler im deutschen Team war Weltmeister Holger Nikelis (33) aus Köln. Er gewann Silber im Einzel in der WK1 und holte mit seinem koreanischen Partner Jae Kwan Cho auch noch Gold im Team.

Überzeugt hat auch einmal mehr der jüngste deutsche Teilnehmer Valentin Baus (15 Jahre, Wettkampfklasse 5, BSG Duisburg), der den Weltranglistenersten Tommy Urhaug aus Norwegen phasenweise in Bedrängnis bringen konnte und nur 10:12, 9:11 und 7:11 unterlag. Mit dem Team gewann er einen hervorragenden dritten Platz und sammelte eifrig Weltranglistenpunkte.

Vizeweltmeister Thomas Schmidberger (19) von der TSV-RSG Plattling, gewann zweimal Silber im Einzel und im Team an der Seite von Jan Gürtler (RSC Berlin 39)in der WK 3.  

Vizeweltmeister Selcuk Cetin (RSC Koblenz 40) aus Bad Kreuznach gewann mit der Mannschaft (Valentin Baus und Jörg Didion aus Konz (RSC Frankfurt) die Bronzemedaille. Im Einzel wurde Selcuk Cetin Vierter. 

Schon in der nächsten Woche trifft sich ein Teil des DRS-Teams in Rotterdam (13. – 15.Mai) zum Aufschlag an der grünen Platte. Während Boll&Co. ihre Kür bei der WM (08. -15.Mai) bereits aufgenommen hat kämpfen die DRS Tischtennis-Aktiven um wichtige Weltranglisten-Punkte in gleichen Hallen.   

Auf heimischem Boden bei den Bayreuth Open (WRT Faktor 20) vom 15. bis 18. Juni in der Oberfrankenhalle in Bayreuth werden viele deutsche Spieler aufschlagen und sich ihren deutschen Fans zeigen. Turnierdirektor Werner Burkhardt erwartet über 300 Aktive, Betreuer und Schiedsrichter aus 22 Nationen.

Text: WSp/WP

 Ergebnisse Lasko sind hier finden: WRLT Lasko

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 10. Mai 2011 um 22:55 und abgelegt unter Ergebnisse, International, News.

Kommentare sind geschlossen.