rollstuhltischtennis.de

Homepage des DRS-Fachbereiches Tischtennis

Serie bleibt ungebrochen

Donnerstag 14. April 2011 von tim

RSC Koblenz I am Ziel

In der Hauptstadt geht der RSC Koblenz I am letzten Spieltag der 1.Bundesliga als Meister über die Zielline. Somit bleibt die Serie der Koblenzer ungebrochen und wiederholen den Erfolg aus der letzten Saison.

Allerdings brach die Koblenzer Serie der Unschlagbarkeit gegen den RSC Frankfurt am letzten Spieltag. Die beiden ersten Einzel gingen deutlich an das Frankfurter Team. Jörg Didion siegte überraschend gegen Sven Schulz (3:2) und Thomas Brüchle zeigte beim klaren 3:0  gegen Selcuk Cetin  – 11:8, 11:6, 11:8 das die Koblenzer nicht alles im Griff haben. Das Doppel und das dritte Einzel, Didion – Cetin gingen an die Koblenzer. Thomas Brüchle verwandelte dann den Matchball zum 3:2 für die Mainhattener.

Der RSC Berlin spielte sich auf heimischen Parkett zum Vize-Meister dahinter folgt der RSC Frankfurt. Auch die guten Saisonleistungen von Duisburg (V.Baus, A.Weidemann) und Plattlingen (S.Kotschenreuther, Th.Schmidberger) machten die Liga spannend. Mit Frankfurt ist man auf Augenhöhe. Angst musste man in der Saison um den RSC Bayreuth haben. Das Duo Burkhardt, Kober ging als Vize-Meister in die Saison,  rutschte aber in der Tabelle von Spieltag zu Spieltag weiter ab.

Koblenz II wollte mit dem Einsatz von Charly Weber am letzten Spieltag den Abstieg verhindern. Trotz guter Ergebnisse gelang es der zweiten Mannschaft aus Koblenz nicht die rote Laterne an Bayreuth weiter zu geben. Der RSC Husum (J.Clausen, F.Schiefelbein) schaffte es auch im zweiten Anlauf nicht die Liga zu halten.

Herzlichen Glückwunsch an den Meister RSC Koblenz I

[table "55" not found /]

[table "56" not found /]

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 14. April 2011 um 15:45 und abgelegt unter 1.Bundesliga, Ergebnisse.

Kommentare sind geschlossen.